Vertiefungsmodule zum Thema „Potenziale verteilter Erzeugung in Deutschland und Europa“

Themenspezifische Vertiefungsmodule bieten Ihnen auf der Tagung Einblicke in unterschiedliche Perspektiven der Branche und Forschungsergebnisse der Wissenschaftler von EWI und ewi ER&S. Die Module ermöglichen Ihnen die Teilnahme an intensiven Diskussionen zwischen Wissenschaft und Praxis.

Die Themenmodule im Überblick:

  • Vom Verbraucher zum „Prosumer“
  • Dezentrale Erzeugung – Perspektiven aus der Industrie
  • (Wie) Kann der Markt die zunehmende verteilte Erzeugung steuern?
  • Dezentrale Erzeugung = dezentrale Innovation?

Über 30 hochkarätige Sprecher und Diskutanten

Zahlreiche namhafte Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Diskutieren Sie unter anderem mit

Dr. Christof Bauer Ashley C. Brown Dr. Steffen D. Frischat Jochen Homann Dr. Stefanie Kesting,

Dr. Christof Bauer, Energy Policy and Strategy, Evonik Industries AG
Ashley C. Brown, Executive Director, Harvard Electricity Policy Group
Dr. Steffen D. Frischat, Geschäftsbereichsleiter Energieeffizienz und Lösungen, ENTEGA AG
Jochen Homann, Präsident, Bundesnetzagentur
Dr. Stefanie Kesting, Head of Market Design and Communications, E.ON Connecting Energies GmbH

Andreas Kuhlmann Hildegard Müller Dr. Arndt Neuhaus, Dr. Jan Richter Jochen Schwill

Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung, BDEW e.V.
Dr. Arndt Neuhaus, Vorsitzender des Vorstands, RWE Deutschland AG
Dr. Jan Richter, Political & Regulatory Affairs, European Energy Exchange AG
Jochen Schwill, Gründer und Geschäftsführer, Next Kraftwerke GmbH

Das aktualisierte Programm zur Tagung

Das aktualisierte Programm zur Tagung 2015 ist verfügbar. Freuen Sie sich auf weitere hochkarätige Referentenzusagen, intensive Diskussionen zwischen Wissenschaft und Praxis sowie viele weitere Highlights.

Das ausführliche Programm als PDF