Digitalisierung in der
Energiewirtschaft

 8. November 2017, Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung, Köln




Treten Sie in den Austausch mit den Wissenschaftlern von EWI und ewi ER&S!

Pressemitteilung

ewi Energietagung beleuchtet die Digitalisierung in der Energiewirtschaft
8. November 2017 in der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung in Köln

Der Megatrend „Digitalisierung“ hat mittlerweile auch den Energiesektor voll erfasst. Gerade im Bereich der Elektrizität, die sich durch hochfrequente, komplexe Steuerungsprozesse auszeichnet, werden enorme Potenziale des Einsatzes moderner digitaler Technologien erwartet. Hinzu kommen die Veränderungen in wichtigen Verbrauchssektoren wie Wärme und Verkehr sowie der fortgesetzte Ausbau wetterbedingter Erzeugungstechnologien, vor allem von Wind- und Solarkraftwerken. Vor diesem Hintergrund wird der Koordinationsbedarf im Energiesektor absehbar exponentiell steigen. Der Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) ist bei dieser Koordinationsaufgabe von entscheidender Bedeutung. Gleichzeitig müssen die regulatorischen Rahmenbedingungen optimal auf diese Gestaltungsaufgabe abgestimmt werden, so dass Marktteilnehmer effizienten Anreizstrukturen folgen.

Einige gute Gründe für Ihre Teilnahme:

  • In dieser Form in Deutschland einzigartig: Unsere Tagung bietet Ihnen Ergebnisse der aktuellen energiewirtschaftlichen Forschung und wissenschaftliche Einsichten in praxisrelevanter Aufarbeitung.
  • Treten Sie in den persönlichen Austausch mit Wissenschaftlern von EWI und ewi Energy Research & Scenarios!
  • Informieren Sie sich umfassend – konzentriert an einem Tag!
  • Vordenker teilen ihre Ansichten und Ideen mit Ihnen: Hier reden hochkarätige Key Note Sprecher sowie innovative Newcomer.

Unsere Partner 2017:




ewi-institut-logo
koop-logos